Laserzahnheilkunde und Elektrochirurgie - seit 1992

Wir arbeiten in unserer Praxis bei Bedarf
mit einem Elektrotom, einem Nd:YAG-Dental-Laser (Hardlaser) und einem ORA-LASER 2100 (Softlaser).

Haupteinsatzgebiet des Elektrochirurgie-Gerätes und des Nd:YAG (Neodymium/Yttrium-Aluminium-Granat) Hardlaser sind sämtliche Schnittführungen in der zahnärztlichen Chirurgie. Ein wesentlicher Aspekt ist das sehr blut- und schmerzarme Schneiden.

 

 

Die Vorteile für Patienten gegenüber
dem Schneiden mit dem Skalpell:

- weniger Schwellungen
- weniger Wundverbände
- Naht oft nicht erforderlich
- weniger schmerzhaft

- kaum Nachblutungen

- schnellere Wundheilung

 

 

Ein weiteres Einsatzgebiet der Laser stellt die Dekontamination (Zerstörung von Keimen) von Oberflächen dar. Der Laser ist dadurch ein zusätzliches Hilfsmittel bei der Wurzelkanalbehandlung, um verbliebene Bakterien in den Wurzelkanälen abzutöten. Die Erfolgsaussichten, einen wurzelbehandelten Zahn dauerhaft zu erhalten, werden durch den Einsatz eines Lasers deutlich verbessert.

 

Bei Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) leistet der Laser durch die Vernichtung von Bakterien in den Zahnfleischtaschen wertvolle Dienste.

Er kann auch für die Behandlung von schmerzhaften Zahnfleischerkrankungen (z. B. Aphthen) erfolgreich angewendet werden.

 

 

 

 

Wir arbeiten mit: American Dental Laser dLASE 300 und Oralia SoftLaser (Abbildungen)

 

 

 

 

 

 


 

NEWS


Aktuelle Meldungen

THEMEN


CEREC Vollkeramik-Technik
Digitales 3D-Röntgen
Feste Prothesen durch Implantate
Einzelzahn-Implantate
Wurzelkanalbehandlung
Parodontitis-Behandlung
Photodynamische Therapie
Laserzahnheilkunde
Keramik-Veneers
Füllungsmaterialien
Zahnschmuck - Steinchen
Schienen, Spangen & Sportschutz
Tumor-Früherkennung

THEMEN


Professionelle Zahnreinigung
Zahnaufhellung - Bleaching
Mundgeruch - Halitosis
Kariesfrüherkennung
Test der Implantatfestigkeit
ParoStatus®

Druckansicht | Seitenanfang