Karies-Früherkennung mit DIAGNOdent

Karies stellt sich nur selten als "dunkles Loch" im Zahn dar. Meist bleibt die Oberfläche noch intakt, während sich innen die Läsion bereits in der Tiefe Richtung Nerv ausbreitet.

 

Karies verursacht auch nicht immer Zahnschmerzen und bleibt dann lange unbemerkt. Daher macht der Zahnarzt zusätzlich zur Sichtkontrolle regelmäßig Röntgenbilder, wo sich Karies in den Zahnzwischenräumen besser erkennen lässt. Aber auch hier können z. B. sich überlagernde Zähne die Diagnose schwierig machen.

 

In unserer Prophylaxe-Abteilung werden verdächtige Stellen deswegen mit einem speziellen Laser durchleuchtet, dem KaVo DIAGNOdent.

Mit ihm kann versteckte Karies auf und zwischen den Zähnen zuverlässig, schnell und einfach aufgespürt werden. Gerade Anfangsläsionen in den Grübchen, welche sich als weißliche oder dunkle Flecken nicht eindeutig von harmlosen Fluorosen oder Verfärbungen unterscheiden lassen, können mit DIAGNOdent gut erfasst werden.

 


DIAGNOdent nutzt die unterschiedliche Fluoreszenz gesunder und erkrankter Zahnsubstanz. Dadurch spart man sich oft weitere Strahlenbelastung durch das Röntgen. Die gesunde Zahnsubstanz bleibt außerdem unberührt: keine Sonde, kein Kratzen, keine Beschädigung.

 

Quelle: KaVo Dental GmbH, DIAGNOdent pen

 

 

 

 


 

NEWS


Aktuelle Meldungen

THEMEN


CEREC Vollkeramik-Technik
Digitales 3D-Röntgen
Feste Prothesen durch Implantate
Einzelzahn-Implantate
Wurzelkanalbehandlung
Parodontitis-Behandlung
Photodynamische Therapie
Laserzahnheilkunde
Keramik-Veneers
Füllungsmaterialien
Zahnschmuck - Steinchen
Schienen, Spangen & Sportschutz
Tumor-Früherkennung

THEMEN


Professionelle Zahnreinigung
Zahnaufhellung - Bleaching
Mundgeruch - Halitosis
Kariesfrüherkennung
Test der Implantatfestigkeit
ParoStatus®

Druckansicht | Seitenanfang